Ausstellungen, Maerkte, News


1.  HUT - Party in Plauen im "Restaurant & Café Albert, 28.01.2018

 

 

Am Sonntag, den 28. 01. 2018 in der Zeit von 13.00 - 17.00 Uhr lade

ich Herzlich ein zur 1. HUT - Party ins Restaurant & Cafè Albert,

in Plauen, Altmarkt 2.

 

 

KOmmen Sie auf ein Gläschen Sekt vorbei und probieren sie Hüte und        passende Accessoires von KERSO//HUT-Design.

      

An diesem Sonntagnachmittag haben sie die Moeglichkeit in aller

Ruhe meine kollektion von Hueten und Accessoires anzuschauen und

zu probieren.

 

ich lade sie dazu recht herzlich ein und freue mich ueber zahlreiche Besucher.

 

 

Im "ALBERT" werden hausgebackene Torten und Kaffee angeboten, 

      

 

      


Kunsthandwerkermarkt, Bad Lobenstein, 22.10.2017

 

 

Auch in diesem Jahr findet wieder der exklusive Kunsthandwerkermarkt in Bad Lobenstein im "Neuen Schloss" statt.

 

Mit Freude kann ich verkuenden, dass ich wieder eingeladen wurde von der Stadt lobenstein und zu den auserwaehlten ausstellern zaehle.

 

An diesem Sonntagnachmittag haben sie wieder die Moeglichkeit in aller Ruhe meine kollektionen von Hueten und Accessoires anzuschauen, zu probieren und zu erwerben.

 

ich lade sie dazu recht herzlich ein und freue mich ueber zahlreiche Besucher an meinem stand und zu dieser wunderbaren Ausstellung in einzigartigem Ambiente.

 

Auch fuer das leibliche Wohl hat der Veranstalter wieder bestens gesorgt.



AUSSTELLUNG "HUETE & ACCESSOIRES" 07.09. - 10.10.17

 

Galerie am Stenweg

Steinweg 18

Eisenberg/Thueringen

 

oeffnungszeiten der Galerie:

Dienstag und Donnerstag 11.00 - 18.00 UHr,  Mittwoch 13.00 - 18.00 UHr

 

 

Hier haben sie die gelegenheit mein Hut-Kreationen im original anzuschauen und zu probieren. Selbstverstaendlich koennen die exponate auch kaeuflich erworben werden, ebenso die Accessoires.

und wer lust bekommt auf einen hut, jedoch nicht der richtige dabei ist, kann sich einfach mit mir in verbindung setzen. wir werden gemeinsam das perfekte stueck fuer sie kreieren.

 


Der "HUTLADEN" ist fertig - Sie sind herzlich eingeladen.

Endlich ist es geschafft!

 

Ab sofort haben Sie die Möglichkeit, mich zu besuchen.

In meinem kleinen Ausstellungs- und Verkaufsraum neben meiner Werkstatt.

 

Hier gibt es jetzt meine Kollektion zu besichtigen, zum probieren und natuerlich auch bei Gefallen zu kaufen,........oder: Sie bestellen sich ein Exemplar ganz nach Ihren Vorstellungen und Wuenschen.

 

Bei einer Tasse Kaffee, einem Erfrischungsgetraenk oder einem Glaeschen sekt laesst es sich gemuetlich plaudern und das richtige Modell passend fuer Sie auswaehlen.

 

Ich freue mich auf Sie.

 

 

Am Besten sie vereinbaren gleich einen Termin, telefonisch 036628-85757/0160-7926973 oder per Mail ueber das Kontaktformular.

 

in der Regel bin ich Di-Fr zwischen 13.00-18.00Uhr und Mi ab 11.00 UHR für Sie da.

Andere Termine auf Anfrage moeglich.


OTZ vom 03.05.2017 Interview in meiner Werkstatt


OTZ vom 09.03.2017 Frauentags-veranstaltung im Strandhaus

08. Maerz 2017 -  Präsentation meiner Kollektion im Strandhaus

 

Am Mittwoch, 08. 03. 2017 findet zur Frauentagsveranstaltung im Restaurant "Das Strandhaus", Zeulenroda eine Ausstellung meiner Hüte & Accessoires statt.

Freuen Sie sich auf eine abwechslungsreiche Veranstaltung bei gutem Essen, einer Dessou-Modenschau und haben Sie MUT zum HUT. Denn an diesem Tag können Sie gern einmal probieren, ob Ihnen vielleicht auch ein Hut steht.  

Ich freue mich auf Sie.


ausstellung in der Galerie am Steinweg, Eisenberg bis 08.02.2017

In der "Galerie am SteinWeg" präsentiere ich meine hangemachten Unikate, wie Hüte und passende Accessoires.

 

Ich freue mich über viele Besucher und Mutige Damen, die wieder "MUT zum HUT" beweisen.

 

Eine Auswahl an Hüten habe ich wie immer dabei, gern können sie sich beraten lassen und vielleicht auch eine Massanfertigung ganz individuell bestellen.

 

Am 08. 02. 2017 bin ich persönlich vor Ort.

 

Nächster Termin hier in der Galerie:

 

01. 11. - 07. 12. 2017

 


10. Eiseneberger  Nacht - Weihnachtsmarkt   25. - 26. 11. 2016

der 10. Eisenberger Nacht - Weihnachtsmarkt lockt jedes Jahr Zahlreiche Besucher in die Eisenberger Innenstadt.

 

Bummeln bis Mitternacht an diesen beiden Tagen durch die kleinen Geschäfte und weihnachtlichen Buden ist für jeden Liebhaber der Weihnachtszeit nicht nur ein kulinarischer Genuss.

 

In der "Galerie am SteinWeg" präsentiere ich meine hangemachten Unikate, wie Hüte und passende Accessoires.

Ich freue mich über viele Besucher und Mutige Damen,

die wieder "MUT zum HUT" beweisen.

 

Eine Auswahl an Hüten habe ich wie immer dabei, gern können sie sich beraten lassen und vielleicht auch eine Massanfertigung ganz individuell bestellen.

 

 

INfo zum Weihnachtsmarkt und den Öffnungszeiten:

www.weihnachtsmarkt-deutschland.de/weihnachtsmarkt-eisenberg.html

 


Kunsthandwerkermarkt  in  Lobenstein   23. 10. 2016

"MUT zum HUt" unter diesem Motto habe ich heute meine Kollektion praesentiert im herrschaftlichen Ambiente im "Neuen Schloss" in BAd Lobenstein und die Resonanz war wunderbar.

Vielen Dank an die vielen lieben Besucher/innen und neuen Kundinnen fuer ihr Vertrauen.

 

Ich freue mich sehr, dass wieder exklusive Huete und passende Accessoires ihre neue Besitzerin gefunden haben und ich wuensche ihnen viel Freude damit.

 

Einiges davon war fast noch warm und hat meine Werkstatt direkt zur neuen Trägerin verlassen, wunderbar.

 

Es wird noch viele weitere neue Kreationen geben, mein Kopf ist voller Ideen.

 

 

 

 

 

 

Das sagte die Presse dazu:

 

24. OKTOBER 2016
Nachrichten für Thüringen – Thüringer Allgemeine

Rekord beim Kunsthandwerkermarkt in Bad Lobenstein
Über 600 Gäste besuchten am Sonntag den Kunsthandwerkermarkt in Bad Lobenstein - ein Rekord bei der sechsten Auflage dieser Veranstaltung.

Mut zum Hut sollten nach Meinung von Kerstin Oertel aus Zeulenroda (l.) noch viel mehr Leute haben. Foto: Roland Barwinsky
Bildrechte:OTZ

Hier der Link zum Artikel:

http://www.thueringer-allgemeine.de/startseite/detail/-/specific/Rekord-beim-Kunsthandwerkermarkt-in-Bad-Lobenstein-1158567337

 

Auf diesem Markt habe ich einen kleinen Stand.

 

hier koennen sie meine Kollektion an Hueten und Accessoires anschauen, probieren oder sich selbst ein Designerstueck bestellen bzw. anfertigen lassen und natuerlich auch kaufen.

 

Sie sind herzlich eingeladen, ich freue mich ueber reichlich Interesse und "MUT ZUM HUT"


Ausstellung "Licht und Schatten in Filz" 22.09. - 30.10.2016

Hier ein Foto vieler Ausstellerinnen in Forchheim

 

 

 

Ein Hut und ein Sonnenschirm. beides aus Filz gearbeitet in schwarz/weiss. Beide Objekte wurden angenommen und sind in der Ausstellung zu sehen.

 

Vernissage:  22.09.16 um 18.30 UHr

 

Ort:    Pfalzmuseum Forchheim

          Kapellenstr. 16

          91301 Forchheim

 

https://www.forchheim.de

 

 

Oeffnungszeiten:     Dienstag - Sonntag 10.00-17.00 UHr und nach Vereinbarung

 


Ausstellung zum  "tag des offenen Ateliers"   17.-18.09.2016

EINLADUNG zur Ausstellung bei der bekannten Holzbildhauerin Ilona Schlupeck zum "Tag des offenen Ateliers"
17.-18.09.2016 ganztags, Eintritt frei


Dort gibt es unter den vielen wunderschönen Holzreliefs auch eine kleine Auswahl meiner Arbeiten zu sehen und zum Anprobieren.

 

HOLZ-ART-STUDIO
Ilona Schlupeck
Burkersdorf 8
07907 Tegau

 

 

www.schlupeck.de


Ausstellung "Huete & Accessoires" 02.08. - 08.09. 16

 

Galerie am Stenweg

Steinweg 18

Eisenberg/Thueringen

 

oeffnungszeiten der Galerie:

Dienstag und Donnerstag 11.00 - 18.00 UHr,  Mittwoch 13.00 - 18.00 UHr

 

 

Hier haben sie die gelegenheit mein Hut-Kreationen im original anzuschauen und zu probieren. Selbstverstaendlich koennen die exponate auch kaeuflich erworben werden, ebenso die Accessoires.

und wer lust bekommt auf einen hut, jedoch nicht der richtige dabei ist, kann sich einfach mit mir in verbindung setzen. wir werden gemeinsam das perfekte stueck fuer sie kreieren.

 


 

 

Das sagt die Presse dazu:

 

OTZ, Eisenberg 03.08.16

Leidenschaft für Hüte in Eisenberger Ausstellung

03.08.2016   

In Eisenberg werden bis zum 8. September in der Galerie im Steinweg 18 Filzhüte von Kerstin Oertel, Töpferarbeiten von Doreen Kaiser sowie Bilder von Wilfried Metzsch ausgestellt und angeboten.

   

Hut-Künstlerin Kerstin Oertel aus Zeulenroda stellt derzeit ihre Werke in der Kunstgalerie Eisenberg aus. Foto: Marcus Schulze

Eisenberg. Es begann in der Kindheit. Da wurde die Leidenschaft bei Kerstin Oertel geweckt, die Leidenschaft für Hüte. Auf dem heimischen Dachboden habe sie sich da immer herumgetrieben und stieß bei ihren Stippvisiten eben auch auf – na was wohl – Hüte.

Seit Kindheit Leidenschaft für Hüte

"Als kleines Mädchen zieht man ja oftmals die Sachen von der Großmutter und der Mutter an. Eben das, was ich da oben fand – und darunter waren eben auch alte Hüte, die ich dann mit Vorliebe getragen habe", erinnert sich Kerstin Oertel. Die Faszination für eben jenes Modeaccessoire sei dann auch in den kommenden Jahren allgegenwärtig gewesen. So griff die Künstlerin aus Zeulenroda bevorzugt beim Fasching auf Kostüme zurück, bei denen der Hut ein tragendes Element bildete. Später dann, nach der Wende, fand sie auch den Mut, jenseits der närrischen Tage den Kopfschmuck zu tragen, sagt die 54-Jährige und muss lachen. "Das war schon etwas außergewöhnlich, wenn man da mit einem auffälligen Hut durch die Gegend lief", sagt die Künstlerin, die damit auf ihr Heimatdorf Pahren anspielt.

Vor gut einem Jahr, dem 9. September 2015, entschied sich Kerstin Oertel nun dafür, nicht nur Hüte zu tragen, sondern sie auch selbst zu entwerfen. Eine befreundete Künstlerin bestärkte die einstige Vertriebsmitarbeiterin darin, diesen Schritt zu wagen. "Ich habe schon immer nach einer kreativen Tätigkeit gesucht, hatte jedoch aufgrund meiner beruflichen Verpflichtungen nie die Möglichkeit, meine kreative Ader auszuleben und habe immer gesucht und gesucht und irgendwann kam es dann halt so."

Seit nicht einmal einem Jahr entwirft Kerstin Oertel nun Hüte, von denen 23 Exemplare seit gestern in den Räumlichkeiten der Kunstgalerie Eisenberg dargeboten werden. Darunter Baskenmützen oder Krämpenhüte – allesamt Unikate.

Bevorzugtes Material ist dabei Filz. "Das war das Material, welches mir als erstes über den Weg einst lief." Erinnert irgendwie an Joseph Beuys, wenn sie davon berichtet. Doch auf besagtem Stoff möchte sie sich nicht dauerhaft begrenzen, so die Künstlerin, die derzeit noch Unterstützung von einer professionellen Hutmacherin aus der Pfalz erhält – zum einen. Zum anderen greift sie auf die altbewährte "Learning-by-Doing-Methode" zurück. "Das Handwerk des Hutmachens ist nicht ganz so einfach", so das Resümee von Kerstin Oertel, die wochenweise im Rahmen ihrer Ausbildung in die Pfalz fährt. Neben dem Kopfschmuck fertigt sie auch noch passende Accessoires wie etwa Schals, Taschen oder Armbänder aus ebenfalls Filz an.

Künstlerin will einmal von den Kreationen leben

Wenn sie es darauf anlege, könne sie problemlos ein Exemplar an einem Tag herstellen, doch im Normalfall benötigt sie dafür zwei, da es sich von den einzelnen Arbeitsschritten her anbieten würde.

Momentan kann sie ihren Lebensunterhalt von ihrem kreativen Hut-Schaffen noch nicht gänzlich bestreiten. Kerstin Oertel hat noch ein weiteres Standbein, doch ihr ausgesprochenes Ziel ist es, eines Tages von ihren Kreationen leben zu können.

Kerstin Oertel möchte für den Hut eine Lanze brechen, ihn quasi wieder en vogue machen. "Er ist derzeit noch etwas unter der Decke und ich möchte, dass er wieder hochkommt. Ich werde sehr viel dafür tun", gibt sich die Künstlerin energisch. Ein Unterfangen, das ihr zumindest während des Aufbaues während der Mittagsstunden am Dienstag gelang. Denn just in jenen Momenten, als sie über den aktuellen Stellenwert des Hutes sinniert, schaut eine Frau im Steinweg 18 vorbei, die sich sehr für Hüte interessiert.

Außerdem werden in der Galerie am Steinweg bis zum 8. September noch Töpferarbeiten von Doreen Kaiser aus Altenburg ausgestellt und angeboten sowie Bilder von Hobbymaler Wilfried Metzsch aus Königshofen. Letzter greift bei seinen farbenfreudigen Impressionen auf die Technik des US-amerikanischen Malers Bob Ross (1942 bis 1995) zurück, der sogenannten "Nass-in-Nass-Technik", die der Maler ab 1983 auch in seiner eigenen Sendung "The Joy of Painting" präsentierte.

Marcus Schulze / 03.08.16 / OTZ

 

 

 

Hier KLicken zum Originalartikel in der OTZ